Der Weg zu uns

... ist ganz einfach. Von der BAB 24 (zwischen Berlin und Hamburg) Abfahrt Wittenburg nehmen, dann in Richtung Vellahn fahren. Wir sind am Kreisel ausgeschildert. Oder über die L05, wenn man aus Richtung Elbe kommt.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten
in der Umgebung

Orte

Zarrentin am Schaalsee. Ein schöner Ort mit Strand, Kloster und Fischerei. 15 Autominuten von uns entfernt.

Mit dem Fahrrad fährt man eine hübsche und kurze Strecke am besten über Camin, und ist in ca. 30 Minuten dort.

-

Schwerin. Viele Sehenswürdigkeiten und eine wunderschöne Altstadt am Schweriner See, viele Einkaufsmöglichkeiten. 30 Autominuten von uns entfernt.

-

Wendland. Die Elbfähre Tanja verbindet den Ort Neu Darchau im Landkreis Lüchow-Dannenberg mit dem Ort Darchau im Amt Neuhaus/Landkreis Lüneburg, die Fähre ist kostenpflichtig. Der Weg dahin in Richtung Amt Neuhaus nehmen, 15 Autominuten von uns entfernt.

-

Boizenburg ist 20 Autominuten von uns entfernt, Lüneburg 60 Autominuten. Hamburg City 45 Autominuten.

Sehenswürdigkeiten

Kirche in Vellahn.

1194 erstmals urkundlich erwähnt, gab es im Dorf Vellahn eine der ältesten Dorfkirchen Mecklenburgs. Nach Abbruch der spätromanischen Vorgängerkirche entstand in den Jahren 1883-1885  nach den Entwürfen des Landbaumeisters Hermann Schlossers und des Schweriner Hofbaurates Theodor Krüger eine stattliche neugotische Backsteinkirche mit kreuzförmigem Grundriss. Die denkmalgeschützte Kirche hat u.a. eine Bronzeglocke von 1494, die aus dem mittelalterlichen Vorgängerbau stammt. Mehr zur Geschichte.

Kirche in Marsow.

Die denkmalgeschützte Feldsteinkirche in Marsow wurde 1341 auf einer romanischen Anlage erbaut. Das historische Kleinod wurde 1912 reich mit figürlichen Szenen ausgemalt von Wilhelm Schomann, einem Maler aus Parchim. Er hat hier ein wahres Meisterwerk hinterlassen. Mehr zur Geschichte.

Alte Scheune des ehemaligen Gutes Goldenbow

Schräg gegenüber des Herrenhauses Goldenbow befindet sich eine stattliche Fachwerkscheune, wohl aus dem Jahr 1694. Einst zum historischen Gut Goldenbow gehörend erkennt man noch heute an der Südseite Reste der Inschrift: OMNIA AD MEIOREM DEI GLORIAM, was bedeutet: alles zum höchstem Ruhme Gottes. Dieser Wahlspruch des Jesuitenordens, dem Kurt von Lützow angehörte, befindet sich auch am Herrenhaus Goldenbow.

-